Frühling 2021

Die erste Nacht war mit -7 Grad bitter kalt. Die Tageshöchstwerte stiegen aber bei Bewölkung und etwas Schneefall dann auf 4 Grad.
Bis Ende März wurde es dann bis 25 Grad Warm und Sonnig.
Am ersten April war dann der erste „Sommertag“ Abends zog ein Gewitter im Norden vorbei. Danach kühlte es wieder ab und es wurde unbeständiger.
Echtes Aprilwetter folgte dann eine Woche lang: Mal Sonnig und kurz darauf Schneeschauer bei starken kalten Wind aus Nord/Nordwest.  Die Temperaturen blieben oft unter 7 Grad, bei Nachttemperaturen um die -2 Grad. Danach wieder ein paar warme bis 15 Grad.
Zu Beginn der 3. Aprilwoche bringt eine Kaltfront etwas Regen und Temperatursturz auf 5 Grad. Zu kühl für die Jahreszeit ging es dann auch weiter.