Sommer 2019

Gewittrig mit etwas Regen begann der Sommer 2019. Eine erste Hitzewelle gab es bis Anfang Juli. Am 27.6. wurde an sehr vielen Orten die Allzeit höchsten Tagestemperaturen verzeichnet. Es kam auch immer wieder zu teilweise sehr heftigen Gewitter. Auch neue Rekorde was Anzahl der Blitze betrifft wurden aufgestellt. Bei uns blieb es praktisch trocken. Die Temperaturen stiegen tagsüber auf 34-36 Grad.
Es war auch hier der heißeste Juni. Seit meiner Aufzeichnung sogar der Monat mit der höchsten Durchschnittstemperatur: 23,39 Grad. In Krems wurde am 30.6. eine Temperatur von 30,8 Grad gemessen – der heißeste Ort in Österreich .
Der Juni 2019 brachte in Summe wieder viele Rekorde: viele Gewitter, Blitze, viele Unwetter und Hagel, aber auch viel Trockenheit im Osten. Es war der heißeste Juni seit Meßgeschichte der ZAMG.

Wie der Juni geendet hat, war der 1 Juli wieder war Krems mit 28,8 Grad der heißeste Ort in Österreich. Nachmittags wurde das Hochdruckgebiet nach Südosten abgedrängt und zum Teil erneut heftige Gewitter und Starkregen gingen lokal nieder. Engabrunn bekam aber nichts ab, leider auch nur 1mm Regen.
Nach der anfänglichen Hitze wurde es in der zweiten Woche durchaus angenehm mit um die 25 Grad. In labiler Luft gab es dann Mitte Juli  3x 6mm Regen. Von Hagel blieben wir zum Glück verschont. Warm, aber nicht heiß verlief auch die 3 Woche im Juli, dann begann wieder eine Hitzewelle, die dann eine  Woche anhielt und hier dann wieder etwas Regen brachte. Bei uns zum Glück ohne Hagel und Starkregen. Eine weitere Woche Hitze gab es bis Ende Juli, die dann erneut von Gewitter und labiler Luft unterbrochen wurde. Erneut gab es in Summe  gegen 15 mm Regen.
Meist warm um die 30 Grad aber auch immer wieder gewittrig war auch die erste Augustwoche. Warm aber auch immer wieder gewittrig ging es aus im August weiter. Mal kühler meist wärmer ging es auch nach dem Mitte August weiter. Zwischedurch immer wieder lokale Gewitter.
Bis Ende August schaufelte ein großes Hochdruckgebiert warem Luft aus der Sahara über Spanien gegen Norden, was selbst in London mehr als 30 Grad Lufttemperatur bewirkt. Unser Raum war in der Mischzone zwischen dem mächtigem hoch und dem kleinen Tiefdruckgebiet über Italien. Punktuell gab es in der Umgebung zu kurzen, aber sehr heftigen Gewittern. Bei uns bleib es Trocken, die Luft kühlte auch Nachts kaum unter 18 Grad ab.
Gegen Ende August gab es nochmals eine Hitzewelle mit Temperaturen bis zu 33 Grad.
Die erste Septemberwoche verlief dann recht kühl und regnerisch. Zur Weinlese Mitte September war es dann wieder relativ trocken und warm.
Bis Herbstbeginn blieb dann das recht trockene Hochdruckwetter. In klaren Nächten kühlte es dann schon auf 2-3 Grad ab.

Engabrunn Historische Wetterdaten 2019

Hier die Auswertung der aufgezeichneten Daten meiner Wetterstation 2019

 

Jänner 2019 Februar 2019 März 2019 April 2019 Mai 2019 Juni 2019  Juli 2019 August 2019 September 2019  Oktober 2019

Wochendiagramme 2019

KW1 KW2 KW3 KW4  KW5 KW6 KW7 KW8 KW9 KW10 KW11 KW12 KW13 KW14  KW15 KW16 KW17 KW18 KW19 KW20 KW21 KW22 KW23 KW24 KW25 KW26KW27KW28KW29KW30KW31KW32 KW33 KW34 KW35 KW36 KW37 KW38  KW39 KW40 KW41 KW42

 

 

 

Langzeitwerte min/max 2014-2019

Historische Werte: 2019 – 20182017  – 201620152014