Sommer 2019

Gewittrig mit etwas Regen begann der Sommer 2019. Eine erste Hitzewelle gab es bis Anfang Juli. Am 27.6. wurde an sehr vielen Orten die Allzeit höchsten Tagestemperaturen verzeichnet. Es kam auch immer wieder zu teilweise sehr heftigen Gewitter. Auch neue Rekorde was Anzahl der Blitze betrifft wurden aufgestellt. Bei uns blieb es praktisch trocken. Die Temperaturen stiegen tagsüber auf 34-36 Grad.
Es war auch hier der heißeste Juni. Seit meiner Aufzeichnung sogar der Monat mit der höchsten Durchschnittstemperatur: 23,39 Grad. In Krems wurde am 30.6. eine Temperatur von 30,8 Grad gemessen – der heißeste Ort in Österreich .
Der Juni 2019 brachte in Summe wieder viele Rekorde: viele Gewitter, Blitze, viele Unwetter und Hagel, aber auch viel Trockenheit im Osten. Es war der heißeste Juni seit Meßgeschichte der ZAMG.

Wie der Juni geendet hat, war der 1 Juli wieder war Krems mit 28,8 Grad der heißeste Ort in Österreich. Nachmittags wurde das Hochdruckgebiet nach Südosten abgedrängt und zum Teil erneut heftige Gewitter und Starkregen gingen lokal nieder. Engabrunn bekam aber nichts ab, leider auch nur 1mm Regen.
Nach der anfänglichen Hitze wurde es in der zweiten Woche durchaus angenehm mit um die 25 Grad. In labiler Luft gab es dann Mitte Juli  3x 6mm Regen. Von Hagel blieben wir zum Glück verschont. Warm, aber nicht heiß verlief auch die 3 Woche im Juli, dann begann wieder eine Hitzewelle.